Zentangle meets Patchwork

In der Tradition des Quiltens und des Patchwork gibt es zahllose Muster und deshalb auch viele Verbindungen und Verwandtschaften mit Zentagle: Da sind einmal die "Blöcke", die Einheiten, aus denen eine Patchworkarbeit oder ein Quilt zusammengesetzt ist. Hier gibt es Parallelen zu Rastermustern und zum Konzept von "Retikula und Fragmenten", das wir in der Zentangle-Welt kennen.

 

Und dann gibt es noch die Muster, die tatsächlich gequiltet werden. Unter dem Begriff "Quilten" vesteht man das Zusammenfügen zweier Stoffe mit dazuwischenliegendem Füllmaterial. Der Quiltstich, der alle drei Schichten zusammenhält, ist oft kunstvoll ausgeführt in fantasievollen Mustern, die sich als durchgehende Naht (Linie) über die ganze Fläche ausbreiten. Oder sie führen an den Nähten der zusammengesetzten Stoffteile entlang.

 

Es liegt also nahe, diese beiden kreativen Techniken einmal explizit miteinander zu verbinden. Wir werden Motive aus dem Patchwork zeichnerisch umsetzen.

 

Es wird mindestens zwei voneinander unabhängige Kursteile geben.

Teil 1 - Blockhouse, Windmill, Floral Suitcase

Dieser Kurs beinhaltet drei sehr unterschiedliche Projekte mit schönen Namen.

Materialpaket

Die Kursgebühr beinhaltet ein Materialpaket. Es enthält:

  • alles was ihr an Papier braucht
  • einen speziellen Stift, der noch nicht verraten wird

Ihr braucht außerdem:

  • Micron 01 in schwarz und braun, gerne auch noch Fineliner in einer anderen Farbe
  • Bleistift und Tortillon
  • weißen Kreidestift, Tortillon und ggf. Anspitzer
  • gellyroll in weiß in der Stärke 10 oder 8
  • einige Aquarellbuntstifte und Wassertankpinsel (oder Pinsel und Wasser) oder aber einen Tusch- oder Aquarellkasten

Spezialkurs "Zentangle meets Patchwork 1", online, 10-15 Uhr

Teil 1 von "Zentangle meets Patchwork" mit den Projekten Blockhouse, Windmill und Floral Suitcase

Spezialkurs "Zentangle meets Patchwork 1", online

69,00 €

  • noch mehrere Plätze frei

Teil 2 ist für den 14. Juli geplant